Die gute Hexe Befana

Die gute Hexe BefanaAm Comer See und in ganz Italien warten besonders die Kinder ungeduldig auf den 6. Januar. Denn an diesem Tag kommt die Hexe Befana auf ihrem Besen angeflogen, um ihre Geschenke zu verteilen.

Ihr wollt wissen, warum sie das macht? Dazu gibt es folgende kleine Geschichte:

 

Vor mehr als 2000 Jahren klopften die Heiligen Drei Könige an die Tür von Befanas Häuschen. Sie baten die alte Frau mit ihnen zusammen dem Kometen zu folgen, der sie zum Jesuskind führen würde.

Doch Befana wollte erst noch ihr Haus putzen, die Geschenke einpacken, eine neue Schürze umbinden und ihren Hut aufsetzen.

Als sie endlich alles erledigt hatte, waren der Stern und die Könige längst weitergezogen. Befana hatte ein schlechtes Gewissen und suchte überall vergeblich nach dem neugeborenen Kind.

Bis heute ist sie auf der Suche und fliegt an jedem 6. Januar auf ihrem Besen umher. Dabei beschenkt sie alle anderen Kinder, in der Hoffnung, eines davon sei das Jesuskind.

carbone-dolce2Liebe Kinder erhalten von ihr Geschenke und Dolci, die bösen Kinder bekamen früher Kohlestückchen. Heutzutage bringt die Hexe ihnen „carbone dolce“, eine Süßigkeit, die wie Kohle aussieht.

Aber das wissen einige von euch sicher aus Erfahrung – oder?

La Befana vien di Notte
con le scarpe tutte rotte
il cappello alla romana
viva viva la Befana

Zum Blogartikel

Menü