Vom Comer See zu anderen Ufern

English

 

Rosa Maria Lamberti am Comer SeeCari amici del Lago di Como! Liebe Freunde des Comer Sees! Save the date! In der Zeit vom 18. Juni bis zum 3. Juli 2016 solltet ihr euch einen Tag Zeit nehmen und zu anderen Ufern aufbrechen. Am Iseo See, dem viertgrößten der wunderbaren italienischen Seen, werden dann die „Floating Piers“ des Künstlers Christo vollendet sein.
The Floating Piers, Lake IseoEin etwa 3 km langer Spazierweg auf dem Wasser wird das Städtchen Sulzano, am Ufer des Iseo Sees, mit der 450 Meter hohen Monte Isola und der kleineren Insel San Paolo verbinden. Der Weg besteht aus ca. 200.000 schwimmenden Würfeln, die mit leuchtend gelbem Stoff überzogen sind, der je nach Einfall des Sonnenlichts seinen Farbton wechselt.
Laut Christo werden die Stege selbst dann nicht schaukeln, wenn ein Boot vorbei fährt. Trotzdem wird man das Wasser unter den Füßen spüren und sehen, wie sich die Wellen unter der Stoffoberfläche bewegen. Ein ganz besonderes Gefühlserlebnis verspricht der Künstler denjenigen, die den Weg barfuß gehen.

Die „Floating Piers“ werden rund um die Uhr geöffnet sein und nachts durch besondere Leuchten angestrahlt. Christo am Iseo SeeDreißig Schlauchboote und Rettungsschwimmer garantieren für eure Sicherheit. Der Spaziergang über die Stege ist kostenlos.
Christo hat übrigens auch an die Umwelt gedacht. Nachdem sein Kunstwerk deinstalliert ist, wird es recycelt.

Vom Comer See aus benötigt ihr ca. 90 Minuten bis zum Iseo See. Ihr fahrt über die A4 in Richtung Bergamo und nehmt die Ausfahrt Palazzo. Alle Orte am Iseo See sind mit Fähren erreichbar. Fahrplaninfos erhaltet ihr hier.

Wie wäre es amici? Wolltet ihr nicht schon immer wissen, wie es ist übers Wasser zu gehen? Dann nutzt diese einmalige Gelegenheit und probiert es aus. Vielleicht treffen wir uns auf den „Floating Piers“.

Tanti saluti e a presto
Rosa Maria Lamberti