Das Castello di Vezio mit seinen Gespenstern hoch über dem Comer See

Reiseinfos

english

 
 

Rosa Maria Lamberti am Comer SeeCari amici, liebe Comer See Freunde. Das Castello di Vezio, oberhalb des pittoresken Städtchens Varenna, gehört zu den vielen besonderen Orten am Comer See, die man unbedingt besuchen sollte. Was euch dort erwartet, erfahrt ihr in diesem Blogartikel.

Merkwürdige Gestalten

Wer mit dem Schiff nach Varenna fährt, sieht schon von weitem rätselhafte weiße Gestalten, die vom Castello di Vezio auf den See herabblicken. Sie bevölkern schon seit Jahren das alte Gemäuer und geben so manchem Besucher ein unheimliches Rätsel auf. Beim Näherkommen erkennt man, es sind Gespenster. Aber wie kommen diese gruseligen Spukgestalten in den Park des mittelalterlichen Castello am Comer See?

Gespenster blicken vom Castello di Vezio herab auf den Comer See

Wie kommen die Gespenster ins Castello di Vezio?

Vielleicht sind es ja die ruhelosen Seelen der Langobarden Krieger, die im frühen Mittelalter ihre Königin Theodolinda (*um 570 bis † 627 bei Varenna) beschützten.
Sie war, der Überlieferung nach, zu jener Zeit die Burgherrin des Castello. Aber würden diese Geister völlig friedfertig am helllichten Tag im Schlosspark chillen oder den Ausblick auf Varenna und den Comer See genießen? Bestimmt nicht.

 Gespenster treffen sich im Castello di Vezio am Comer SeeDie Gespenster vom Castello di Vezio werden von und mit lebenden Menschen erschaffen. Weil Wind und Wetter die Figuren mit der Zeit zerstören, lassen Künstler die Geister jedes Jahr wieder auferstehen.

Dazu werden freiwillige Mitarbeiter in allen möglichen Posen mit speziell behandelter Gaze umwickelt.

Nachdem sie sich ca. 1 Stunde völlig bewegungslos verhalten haben, befreit man sie vorsichtig aus der fest gewordenen Hülle und voilà – fertig ist das neue Gespenst.

Das Castello di Vezio als Krimi Location

Der Gespenster Krimi "Tödliches Saisonende" im Castello di Vezio am Comer SeeUm euch die Zeit bis zu eurem Besuch im Castello zu vertreiben, solltet ihr unbedingt den spannenden Kurzkrimi Tödliches Saisonende lesen. Dort spielen die Gespenster eine wichtige Rolle.

Ihr könnt ihn als E-Book herunterladen.

 

Das Castello hat noch mehr zu bieten

Seit einigen Jahren befindet sich eine Falknerei im Castello. Dort werden mehrere Arten von Raubvögeln gezüchtet und trainiert.

Bei schönem Wetter kann man die majestätischen Vögel im freien Flug über dem Comer See kreisen sehen. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit Fotos zu machen und die verschiedenen Vogelarten aus Aufgang zum Schlossturm am Castello di Vezio oberhalb vom Comer Seenächster Nähe zu sehen.

Damit die Vögel nicht erschreckt oder verängstigt werden, dürfen eure Vierbeiner nicht! auf das Gelände des Castello.  Bereits vom Park des Castello di Vezio hat man einen wundervollen Panoramablick auf den Comer See.  Die Steigerung ist jedoch, der traumhafte 360-Grad-Blick vom Schlossturm.  Jeder, der gesundheitlich dazu in der Lage ist, sollte dort hinaufsteigen, um dieses unvergessliche Panorama zu genießen.

Im Turm befindet sich außerdem eine sehr interessante Dauerausstellung über den Lariosaurus, der 1830 bei Perledo am Comer See entdeckt wurde. 

 

Allora, amici, ihr seht, das Castello di Vezio gehört unbedingt auf die To do Liste für euren nächsten Comer See Urlaub. Näheres zu den Eintrittspreisen und Öffnungszeiten findet ihr hier. Wenn ihr vor mir dort seid, bestellt den Gespenstern einen schönen Gruß von mir. Ich komme auch so bald wie möglich vorbei.

Bis dahin bleibt bitte alle gesund!

Tanti saluti e a presto
Rosa Maria Lamberti

 

Menü