Ingrid Siano

Crime und Fotokunst am Comer See

Zahlreiche Aufenthalte am Comer See waren Inspiration zu dem Kurzkrimi “Tödliches Saisonende”. Einer der schönsten Aussichtspunkte des Sees und gleichzeitig Schauplatz für den spannenden Kurzkrimi “Tödliches Saisonende” ist das Castello di Vezio, hoch über Varenna. Auch die Idee zu den Fotokunst Serien “Wet Vision” und “Transience” entstand am Lago di Como, die in der virtuellen Fotokunst Galerie Ingrid Siano zu sehen sind.
Den spannenden Comer See Kurzkrimi erhalten Sie als E-Book hier.

den Ihr als E-Book bei Amazon bestellen könnt.
den Ihr als E-Book bei Amazon bestellen könnt

Warum nicht mal an den Comer See?

Die Toscana kennt Ihr schon? Bella Roma und Capri ebenfalls? Ihr findet Italien schön aber wisst nicht so recht, was Ihr Euch noch anschauen könntet? Dann empfehlen wir Euch etwas ganz Besonderes: Den Comer See, den Lago di Como – den die Einheimischen einfach „Lario“, nennen. Wie immer im Leben gibt es auch in diesem Fall mehrere Möglichkeiten, die zum Ziel führen: Man kann z.B. bis Mailand oder Bergamo fliegen oder mit dem Zug reisen. Von hier aus dauert es mit dem Mietwagen oder der Regionalbahn ca. 1 Stunde bis zum Lago di Como. Man kann mit dem eigenen Auto gemütlich durch den St. Bernardino Tunnel fahren, in Lugano Kaffee trinken und am Comer See zu Abend essen.
Doch die spektakulärste, eindrucksvollste und aufregendste Variante ist die Anreise mit dem Auto, vorbei an der Via Mala und über einen der ältesten Alpenpässe, die von der Schweiz nach Italien führen: den Splügenpass!

Silvester/Neujahr 2013/2014

Frohes Neues Jahr           Felice Anno Nuovo           Happy New Year

Weihnachten

Rezepte auf Comer See Special

EnglishMit unserer neuen Rubrik “Rezepte aus der italienischen Küche” möchten wir Ihnen nicht nur Kochrezepte anbieten, sondern auch Ihren Appetit auf Italien und den Comer See anregen. Italienische Küche: das heißt kochen mit frischen Kräutern, wie Rosmarin, Salbei, Basilikum und Thymian. Das bedeutet sonnengereifte Tomaten, Paprika, Auberginen und frische Salate. Das verwöhnt uns mit Antipasti, vielfältiger Pasta und leckeren Fisch- und Fleischgerichten. Das reizt die Sinne mit gutem, altem Balsamico, wertvollem Olivenöl und einem Hauch von frischem Knoblauch. Ultimo, ma non per importanza – die göttlichen Dolci, die immer eine Sünde wert sind.
All’ diese Köstlichkeiten finden Sie künftig in unseren Rezepten wieder. Wir hoffen, dass es Ihnen Spaß macht die Gerichte auszuprobieren. Aber vielleicht reisen Sie auch einmal an den Comer See und genießen die italienische Küche auf der Terrasse eines Ristorante mit traumhaftem Panoramablick.
Wir wünschen Ihnen jedenfalls jetzt schon:
Buon appetito!

Coro Musica Viva am Comer See

In Colico, einem Städtchen am nördlichen Ostufer des Comer Sees, wurde vor ca. 45 Jahren der Coro Musica Viva als reiner Männerchor gegründet. Zunächst sang man ausschließlich die schönen, alten italienischen Volkslieder. Doch im Laufe der Zeit befasste sich der Chor auch mit dem klassischen Repertoire und nahm erfolgreich an wichtigen europäischen Wettbewerben wie z. B. in Prag, Budapest etc. teil. Seit 20 Jahren gibt es den gemischten Coro Musica Viva und das Programm wurde um Werke für Chor und Orchester, auch von zeitgenössischen Komponisten, erweitert. Seit 1985 gibt es in Colico eine bekannte Musikschule, die „Experimental School of Music“ gegründet von Roberto Goitre . Zu dieser Schule gehören ein Knabenchor und ein Jugendorchester. Im Sommer werden Workshops angeboten. Seit einigen Jahren nimmt die Schule, zusammen mit international bekannten Künstlern, an einem bedeutenden Kammermusikfestival teil, das seit 9 Jahren am Comer See stattfindet, dem „Water Music Festival“.

Karneval am Comer See

Auch am Comer See ist die besinnliche Zeit jetzt vorüber und man bereitet sich auf den Karneval vor. Es finden verschiedene Karnevalsveranstaltungen statt und in einigen größeren Ortschaften, wie Como und Menaggio ziehen an den tollen Tagen Karnevalsumzüge durch die Gassen. Sehr bekannt und sehenswert ist der Karneval in Schignano, einem Dorf oberhalb von Argegno. Hier feiert man mit historischen, kunstvoll geschnitzten Holzmasken den  Karneval der Hässlichen (brutti) und der Schönen (belli). Manche dieser Masken sind über 200 Jahre alt. Der pittoreske Marktplatz von Schignano und die malerischen Gassen sind eine perfekte Kulisse für das karnevalistische Treiben. Der Karneval in Schignano beginnt am Karnevalsamstag und endet am Dienstag vor Aschermittwoch.

Das Pesa Vegia- u. Dreikönigsfest in Bellano

In der Nacht vom 05. auf den 06. Januar wird in Bellano ein historisches Fest gefeiert, mit farbenfrohen Kostümen aus der Zeit zu Anfang des 17. Jahrhunderts. Das “Pesa Vegia” Fest ist aus einem über 400 Jahre zurück liegenden Ereignis entstanden: Im Jahre 1666 sollten nach dem Willen der spanischen Besatzer neue, kompliziertere Gewichte eingeführt werden. Damit waren die Kaufleute und Handwerker in Bellano nicht einverstanden und schickten einige Abgesandte zu Verhandlungen zum spanischen Gouverneur. In der Nacht vom 05. zum 06. Januar kehrten diese mit dem Kahn aus Como zurück und konnten den Bewohnern von Bellano eine gute Nachricht überbringen: Das “Pesa Vegia”, das alte Gewicht durfte weiter verwendet werden.
Heutzutage beginnt das “Pesa Vegia” Fest mit einem Umzug in historischen Kostümen, bei dem die Waage durch die Straßen von Bellano getragen wird. Anschließend wird am Ufer des Comer Sees das Boot in Empfang genommen, dass die Abordnung mit der guten Nachricht aus Como zurück bringt. Ein Krippenspiel, das Abbrennen eines Scheiterhaufens am Seeufer und zu später Stunde,  die Prozession der Heiligen Drei Könige, die Süßigkeiten an die Zuschauer verteilen, gehören ebenfalls zu diesemFest. Da die Parkplätze nur sehr begrenzt sind, empfiehlt sich die Anfahrt für die zahlreichen Zuschauer mit dem Schiff oder mit dem Bus-Shuttle von Dervio aus.

Weihnachtsspezialität auch am Comer See

Ein typisches Weihnachtsessen, wie bei uns in Deutschland, z. B. Karpfen oder Gänse- bzw. Entenbraten, gibt es in Italien nicht. Dort hat jede Region ihre ganz speziellen Essens-Bräuche.  Allerdings ist es in ganz Italien Sitte, bis zur Mitternachtsmesse am Heiligen Abend nur fleischlose Gerichte zu sich zu nehmen. Aber eine Köstlichkeit gibt es, die traditionell im ganzen Land zu Weihnachten und auch Silvester gegessen wird: Die Mailänder Kuchenspezialität Panettone!

Advent am Comer See

Zur Adventzeit versprühen die festlich geschmückten Orte rund um den Comer See einen ganz besonderen Zauber. In den malerischen Gassen und den festlich beleuchteten, geschmückten Plätzen duftet es nach landestypischem Gebäck und anderen lokalen Spezialitäten. Mit ein wenig Glück, begegnet man vielleicht sogar “Babbo Natale”, dem italienischen Weihnachtsmann. An vielen Orten rund um den Comer See werden wundervolle Krippen – presepio – aufgestellt, die hier in Italien einen ganz besonderen Stellenwert haben. Eine besonders große und ausgefallene Krippenlanschaft, die in jahrelanger Handarbeit von Giacomo Brambilla hergestellt wurde, befindet sich in Colonno, in der Nähe von Menaggio. Bewegliche Figuren, Wasserläufe, Schneegestöber und die zum Teil beleuchteten pittoresken Gebäude faszinieren den Betrachter und versetzen jeden in vorweihnachtliche Stimmung.

Copyright © Comer See – Comer See Special - Theme by Pexeto - Impressum
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookCheck Our Feed