Dongo – ein lebhaftes Städtchen am Westufer vom Comer See

english

 

 

Rosa Maria Lamberti am Comer SeeCari Amici, liebe Comer See Freunde, ich möchte euch das kleine, pulsierende Städtchen Dongo am nördlichen Westufer vom Comer See vorstellen.
Der Ort befindet sich in einer Ebene, die im Laufe der Erdgeschichte vom Fluss Albano geschaffen wurde und wird von einer mächtigen Bergkulisse umrahmt. Am Seeufer befindet sich eine kleine Bucht mit einem Bootshafen.

An der schönen Uferpromenade könnt ihr von Dongo bis nach Gravedona spazieren und dabei die wundervolle Aussicht genießen. Der Blick geht hinüber zum mächtigen Monte Legnone am Ostufer, in den Norden bis ins Valtellina und zu den Schweizer Bergen. Aus südlicher Richtung, vom larianischen Dreieck, grüßt Bellagio herüber.

Die Eisenindustrie

Bereits im 15. Jahrhundert glühten in Dongo Öfen, in denen das Eisenerz aus nahe gelegenen Minen in reines Eisen verwandelt wurde. Auch heute existiert noch eine eisenverarbeitende Fabrik in Dongo am Albano Ufer, die sich aber nicht störend auf das Stadtbild auswirkt.

Sehenswürdigkeiten in Dongo

Kirche Madonna delle Lacrime in Dongo am Comer SeeAn der Kreuzung, die von der Via Statale nach Stazzona hinaufführt, findet ihr die Wallfahrtskirche der weinenden Madonna – Santurio Madonna delle Lacrime. Es dauerte von 1553 bis 1603 also fünfzig Jahre, bis diese Kirche mit ihren reich ausgestatteten und mit Malereien verzierten Innenräumen fertiggestellt war. Die weinende Madonna wird von den Gläubigen als wundertätig verehrt.

Im Ortsteil Barbignano beginnt ein Wanderweg, der in ca. einer halben Stunde bergauf zu einer weiteren Wallfahrtskirche führt. Sie trägt den Namen des Schutzheiligen von Dongo, San Gottardo. Von dort habt ihr einen traumhaften Panoramablick auf den Comer See.

Außerdem wäre noch die aus dem 12. Jahrhundert stammende romanische Kirche St. Maria di Martinico zu nennen. Zu den wertvollen sakralen Gegenständen in ihrem Inneren gehört ein Prozessionskreuz aus vergoldetem Silber, das im Jahre 1513 geschaffen wurde. Die Kirche befindet sich in der Nähe der Piazza Giulio Paracchini mit dem Rathaus.

Palazzo Manzi – das Rathaus von Dongo

Palazzo Manzi - das heutige Rathaus von Dongo am Comer See

Die klassizistische Fassade des Palazzo Manzi dominiert die Piazza von Dongo. Das Gebäude dient heute als Rathaus. Es wurde von 1803 bis 1824, während der napoleonischen Herrschaft am Comer See, errichtet.

Das Innere ist mit prunkvollen Fresken verziert und es gibt einen sehenswerten goldenen Saal, den Sala d’Oro. Er ist heute würdiger Rahmen für Ausstellungen, Events und Vernissagen.

Beeindruckend ist auch die ebenso prachtvoll ausgestattet Capella dell’Immacolata.

Außerdem befindet sich im Palazzo Manzi eine historische Bibliothek mit über 4000 Bänden, die in schönen, alten Schränken aus Walnussholz aufbewahrt werden. Dazu gehören seltene geographische Werke aus dem 18. Jahrhundert und wertvolle alte Drucke.

Museo della fine della guerra – Museum des Kriegsendes

Einige Räume des Rathauses sind dem Museo della fine della guerra gewidmet. Es bringt den Besuchern die Geschehnisse in Erinnerung, die hier, am Comer See, das Ende des 2. Weltkrieges bedeuteten. Dazu gehörte vor allen Dingen die Festnahme Mussolinis und seiner Begleiter, die am 27. April 1945 in Dongo stattfand.

Das Museum soll ein Ort der Besinnung und des Gedenkens an die Opfer des Faschismus sein. Gleichzeitig ist es eine Mahnung, den Frieden und die Freiheit zu erhalten.

Schmackhaftes aus Dongo

Am Ortsausgang von Dongo, direkt an der Hauptstraße in Richtung Gravedona befindet sich die Latteria Alto Lario. Hier könnt ihr frische Milch, viele Sorten leckeren Käse aus der Region, Butter und andere regionale Milchprodukte kaufen. Außerdem Olivenöl und Kräuter aus regionalem, biologischem Anbau und sehr schmackhafte Salami.

Unbedingt probieren müsst ihr die Leckereien, die in der Panificio Pasticceria Galli Walter angeboten werden. Dort gibt es außer Dolci und Torten auch ein reichhaltiges Brotsortiment. Ihr findet das Geschäft in der Via Tre Pievi 34.

Der Wochenmarkt in Dongo

An jedem 1. und 3. Donnerstag des Monats findet in Dongo der Wochenmarkt auf der Via Cavour von 08:00 bis 13:00 Uhr statt.

Dort findet ihr von 08:00 bis 13:00 Uhr Kleidung, Schuhe, Haushaltsartikel vom Topflappen über Kissen bis zu Töpfen und Geschirr, spezielle Süßigkeiten, frische regionale Lebensmittel wie z. B. Obst, Gemüse, Fleisch, Käse, Wein, Milch und noch vieles mehr.

Camping in Dongo direkt am Comer See

Camping Magic Lake in Dongo am Comer SeeGanz besonders möchte ich Dongo unseren Campingfreunden ans Herz legen.

Direkt am Seeufer findet ihr 5 Campingplätze* mit insgesamt gutem Standard und ebensolchen Bewertungen. Zwei dieser Plätze vermieten auch Zimmer oder Appartements.

 

 

Wie ihr seht, Amici, ist Dongo ein sehr vielseitiges, interessantes Städtchen und wie geschaffen für einen abwechslungsreichen Urlaub am Comer See.

Tanti saluti e a presto
Rosa Maria Lamberti

*Camping La Breva, Camping Alla Vigna del Lago, Camping Magic Lake, Camping Miralago, Camping Panorama.

Quick Tip Villa Melzi in Bellagio am Comer See
Comer See Quick Tip: Führung durch den Park der Villa Melzi
Comer See Quick Tip: Interessanter Themenabend in der Villa del Balbianello

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü