Chiesa San Martino am Comer See

English

 

Rosa Maria Lamberti am Comer SeeCiao amici, jeder Comer See Besucher kennt die kleine Kirche San Martino oberhalb von Griante, denn sie ist nicht zu übersehen. Die Wallfahrtskirche thront ca. 475 Meter hoch über dem See auf einem unerreichbar aussehenden Felsen. Aber, wie so oft, trügt auch hier der Schein. Sogar der ehemalige Bundeskanzler Konrad Adenauer besuchte in seinem hohen Alter das Kirchlein, um sonntags am Gottesdienst teilzunehmen, wenn er in Cadenabbia, in der Villa Colina, seinen Urlaub verbrachte.

Vom Parkplatz am Seeufer aus benötigt man zu Fuß etwa eine Stunde für den gut gekennzeichneten und relativ bequemen Weg,Chiesa-San-Martino2_Comer-See der durch den Naturpark „Parco Oasi Naturale di San Martino“ führt. Zunächst geht es über zahlreiche breite Stufen durch den Wald bergauf. Danach führt die Strecke an duftenden Wiesen vorbei. In den steilen Felswänden nisten seltene Raubvogelarten. Wer weiß, vielleicht könnt ihr sogar den Flug eines stolzen Adlers beobachten.

Am Wegesrand findet ihr einige kleine Kapellen. Sie stellen die Mysterien des Rosenkranzes dar. Ungefähr nach der Hälfte der Wanderung trefft ihr auf eine etwas größere Kapelle, die „Capella degli Alpini“, die dem Hl. Carlos gewidmet ist.

Auch wenn es sich bei dem Weg nach San Martino nicht um eine schwierige Bergwanderung handelt, empfehle ich euch bequeme Kleidung und feste Schuhe zu tragen. Wichtig ist auch ein Rucksack, in dem sich Getränke und eine deftige Brotzeit befinden.
Am Ziel angekommen könnt ihr dann das traumhafte Panorama bei einem Picknick genießen. Weit unten liegt der See und vom Ostufer grüßen der 2609 Meter hohe Monte Legnone und die über 2400 Meter hohen Gipfel der Grigne herüber. Ihr habt einen wunderbaren Blick auf Bellagio und bei schönem, klaren Wetter fast bis nach Lecco.

Glaubt mir amici, ihr werdet diese Aussicht nie vergessen.

Tanti saluti e a presto
Rosa Maria Lamberti